Internet Business Suite - Deutsche Telekom AG

Erleben, was verbindet.

Featureliste ALLE IBS-FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK

IBS Funktionen – alle IBS Funktionen der Internet Business Suite

Hier geht's zur aktuellen IBS Featureliste:

komplette Featureliste
IBS
Identity
IBS
Payment
IBS Identity
& Payment
Identitätsmanagement
Registrierung und Login (auch für 3rd-Party-Logins)

Die Internet Business Suite (IBS) gewährleistet eine einfache und effektive Handhabung von Registrierung und Login. Von der initialen Registrierung samt Bestätigungsmail, bis zur Anmeldung auf Loginseiten im eigenen Design. Neben dem Einsatz eigener Registrierungs- und Loginseiten können auch 3rd-Party-Identity-Provider wie Facebook, Google, yahoo!, Windows Live, PayPal oder ein beliebiger OpenID-Provider eingerichtet werden. Darüber hinaus ist die Nutzung der Funktion auch über REST-Schnittstellen möglich.

True False True
Login unter Verwendung der 2-Faktor-Authentifizierung

Die IBS bietet gesicherte Logins, bei denen zusätzlich zur Eingabe des Passworts eine weitere Abfrage zur Identifizierung des Nutzers stattfindet, wie das Eingeben einer PIN, die der Nutzer per SMS automatisiert zugeschickt bekommt.

True False True
"Invite to register"-Funktion

Für Dienste, die eine geschlossene Nutzergruppe ansprechen, besteht über die "Invite to register"-Funktion die Möglichkeit, diese Nutzer zum Dienst einzuladen.

True False True
Zugriffskontrolle über 3rd-Party-Applikationen (Apps)

Die IBS ermöglicht die einfache Anbindung von Rich-Client-Technologien in klassischen Smartphone- und Tablet-Apps über Set-Top-Boxen bis hin zu Anwendungen im Auto oder in Haushaltsgeräten. Mittels der Authentifizierungs-Protokolle OAuth 2.0 und OpenID-Connect können über das Userinterface des Admin-Panels alle Arten von Rich-Clients einfach und schnell angebunden werden.

True False True
Webbasierte Konfiguration des OAuth Token Services

Der Zugriff für 3rd-Party-Applikationen erfolgt über die Nutzung eines OAuth Token Services. In der IBS kann die Konfiguration bequem über das Admin-Panel durchgeführt werden. Dabei legen Sie fest, welche Kundenattribute bei der Dienst-Registrierung als Pflicht- oder Wunschfeld abgefragt und geprüft werden.

True False True
Single-Sign-On (SSO) und Single-Log-Out (SLO)

Die IBS unterstützt sowohl die Einmalanmeldung (SSO) und Einmalabmeldung (SLO). Somit genügt das einmalige Eingeben der Logindaten, damit ein Nutzer sich für alle registrierten Dienste anmelden kann. Die Abmeldung verläuft analog. Wiederholtes Eingeben der Anmeldedaten ist somit beim Wechsel zwischen verschiedenen Diensten nicht notwendig.

True False True
"Remember-Me"-Funktion

Mittels der konfigurierbaren "Remember-Me"-Funktion ist die Eingabe der Anmeldedaten beim nächsten Besuch einer Anwendung nicht mehr erforderlich. Die Nutzer bleiben im Dienst eingeloggt, selbst wenn die Browsersitzung unterbrochen wird.

True False True
Passwortänderung und -wiederherstellung

Neben der Kennwortänderung und -wiederherstellung bietet die IBS auch die Festlegung der Passwortrichtlinien - von einfachen bis hin zu vielschichtigen Passwörtern für Anwendungen mit hohen Sicherheitsanforderungen. Dies umfasst sowohl die Passwortlänge als auch die Passwortkomplexität.

True False True
Login für unbestätigte Kunden

Die Funktion "Login für unbestätigte Kunden" ermöglicht Nutzern für einen festlegbaren Zeitraum den Login für dafür freigeschaltete Dienste, auch wenn diese bei der Registrierung die E-Mail-Adresse über den Double-Opt-In-Prozess noch nicht bestätigt haben.

True False True
Kundenattribute konfigurieren und erfassen

Neben Standardattributen, die bei einer Nutzer-Registrierung abgefragt werden, können Sie im Administrations-Portal weitere Kundenattribute, wie beispielsweise Haarfarbe oder Schuhgröße, anlegen und konfigurieren. Dabei können Sie auch festlegen, ob das Ausfüllen dieses Attributs bei der Anmeldung optional oder verpflichtend ist.

True False True
Attribute-Bereitstellung für Benutzerautorisierung

Alle Attribute, die für einen Kunden in der IBS bekannt sind, stehen dem Dienst im Zuge eines Login-Vorgangs oder über eigenständige Operationen zur Verfügung. Mittels dieser Berechtigungsinformationen können somit innerhalb des Dienstes entsprechend autorisierte Bereiche bereitgestellt werden.

True False True
Rechte-Provisionierung bei Registrierung

Für Nutzer in der IBS können bei der Registrierung für einen neuen Account automatisch Autorisierungsinformationen in Form von Account-Attributen hinterlegt werden. Diese stehen dann über die APIs der IBS und bei Login-Vorgängen zur Verfügung.

True False True
Rechte-Provisionierung mit frei definierbaren Attributen via REST-API

Alternativ zur Definition von Account-Attributen in der IBS, können die Attribute für eine Rechtevergabe auch im eigenen Service definiert und jederzeit über die REST-API in der IBS persistiert werden.

True False True
Konfigurierbare Kundenkommunikation

Innerhalb des Kundenlebenszyklus stellt die Internet Business Suite Events zur Verfügung, die der Ausgangspunkt für eine Kundeninteraktion sind. Dies kann beispielsweise eine Registrierung sein oder die Anfrage nach einem neuen Passwort, wenn dieses vergessen wurde. Mittels den Kundenbenachrichtigungen kann auf Basis vorgegebener oder selbst definierter E-Mail-Templates individuell auf jedes Ereignis reagiert werden.

True False True
Service-Benachrichtigungen

Die Service-Benachrichtigungen ermöglichen es auf Basis von Ereignissen im Kundenlebenszyklus Benachrichtigungen an den Dienst selbst zu versenden. Diese Benachrichtigungen werden in einer Nachrichtenqueue vorgehalten und können in den Systemen des Dienstanbieters der Auslöser sein, um individuelle Aufgaben auszuführen.

True False True
IBS
Identity
IBS
Payment
IBS Identity
& Payment
Produktmanagement
Management des Produkt-Lebenszyklusses

Die IBS erlaubt es, Produkt- und Vertragseigenschaften individuell zu gestalten. Dies umfasst beispielsweise die produktspezifische Festlegung von Vertragslaufzeiten, Kündigungsfristen oder Abrechnungsperioden.

False True True
Vertragsgestaltung für Abonnements

Mittels der Vertragsgestaltung für Abonnementen können diese individuell eingerichtet werden. So können beispielsweise Laufzeit, Freimonate, Kündigungsfrist und Abrechnungsperioden sowie eine Vertragssperre flexibel festgelegt werden.

False True True
Rechte-Provisionierung bei Produktbuchung

Mittels der Funktionalität Rechte-Provisionierung bei Produktbuchung können bei der Buchung eines Produktes produktspezifische Nutzungsrechte zugewiesen werden. Diese stehen den Diensten als Account-Attribute zur Verfügung.

False False True
Rechte-Provisionierung mit frei definierbaren Attributen via REST-API

Die Attribute für eine Rechtevergabe können auch im eigenen Service definiert und über die REST-API an die Internet Business Suite übergeben werden.

False False True
Konfigurierbare Kundenkommunikation

Die Internet Business Suite stellt innerhalb des Produktlebenszyklus diverse Ereignisse bereit (z.B. Abschluss der Produktbuchung, Ablauf eines Aboprodukte, u.v.m.). In Verbindung mit der Kunden- und Servicebenachrichtigung kann der Dienst flexibel in Interaktion mit dem Endkunden treten, um ihn mit einer Vertragsverlängerung oder anderen Produkten an sich zu binden. Jedes Ereignis kann in den Diensten individuell mit vorgegebenen oder selbst definierten E-Mail-Templates verknüpft werden.

False False True
Service-Benachrichtigungen

Neben der Kundenkommunikation werden auch für den Service diverse Ereignisse über die Nachrichtenqueues bereitgestellt. Somit können auch in den Systemen des Dienstanbieters individuelle Aufgaben ausgeführt werden, solle dies erforderlich sein.

False False True
IBS
Identity
IBS
Payment
IBS Identity
& Payment
Zahlung und Abrechnung
Auswahl an diversen Bezahlverfahren

Die IBS bietet verschiedene Bezahlverfahren an, die für den Erwerb von Produkten oder Abonnements verwendet werden können. Unter anderem können die folgenden Verfahren ausgewählt werden: PayPal, Kreditkarte, Lastschriftverfahren, SOFORT Überweisung, Paysafecard, Telefonkarte Comfort, Bezahlung über die Mobilfunkrechnung. Darüber hinaus kann die IBS im Bedarfsfall einfach und flexibel um zahlreiche, lokale Bezahlverfahren erweitert werden.

False True True
Einmalig zu zahlende Produkte

Über die IBS können Produkte angeboten werden, die einmal bezahlt und abgerechnet werden (Pay-per-click).

False True True
Abonnement-Zahlungen

Neben den Einmalkäufen können auch Abonnementprodukte über die Internet Business Suite angeboten werden. Hierbei sorgt die IBS für den regelmäßigen Einzug der jeweils fälligen Beträge, die individuell an den Produkten hinterlegt werden. Sowohl der Zahlungsrythmus, die Höhe der Beträge und die Währung sind frei definierbar.

False True True
Verbrauchsbasierte Zahlung

Die IBS unterstützt die Zahlung bzw. Abrechnung einer Leistung entsprechend des tatsächlichen Verbrauchs. Der Geldeinzug kann je nach Wunsch des Dienstes zu bestimmten Zeitpunkten oder auch regelmäßig erfolgen.

False True True
Management akzeptierter Währungen

Die Internet Business Suite ist mehrwährungsfähig. Dabei kann für jede Transaktion die Währung angegeben werden, in der diese stattfinden soll.

False True True
Management individueller Preiskonditionen

Jedes Produkt kann über das Administrations-Panel mit flexiblen Preiskonditionen, wie beispielsweise Rabatte oder Zuschläge, bestückt werden.

False True True
Internationale Besteuerungsregeln

An jeder Transaktions kann die geltende Besteuerungsregel eines Landes hinterlegt und übergeben werden.

False True True
PDF-Generator

Die Internet Business Suite stellt einen PDF-Generator zur Verfügung, der beispielsweise dafür genutzt werden kann, dem Kunden Quittungen etc. einfach und schnell im PDF-Format zu generieren.

False True True
Benachrichtigung bei fehlgeschlagenen Zahlungen

Die IBS versendet automatisiert Benachrichtigungen zu fehlgeschlagene Zahlungen. Neben der Information des IBS-Administrators erhält der auch der Kunde eine Information per Mail, mit der Bitte der Überprüfung der Zahlungsdaten.

False True True
IBS
Identity
IBS
Payment
IBS Identity
& Payment
Add-On Customer Self Care
Kundendatenmanagement

Das Add-On Customer Self Care (CSC) bietet den Endkunden ein starkes Tool, zur selbständigen Verwaltung seiner Kundendaten, wie beispielsweise der Adresse. Dies erfolgt bequem über ein Frontend, dass sich einfach in die Anwendung integrieren lässt.

True False True
Management von Accountdaten (Passwort, Login, 3rd-Party-Identitäten)

Der Endkunde hat durch das Add-On Customer Self Care die Möglichkeit seine accountspezifischen Daten, wie beispielsweise das Passwort, den Login oder seine 3rd-Party-Identitäten zu verwalten.

True False True
Management von Permissions (Newsletter, 3rd-Party-Zugriff, OAuth)

Der Endkunde hat durch das Add-On Customer Self Care die Möglichkeit seine Berechtigungen (Permissions) für Newsletterversendungen oder 3rd-Party-Zugriffe zu verwalten.

True False True
Vertragsmanagement

Der Endkunde kann durch das Add-On Customer Self Care seine Vertragsdaten, wie Vertragslaufzeiten oder Abonnementdauer bequem verwalten.

True False True
Management von Rechnungs- und Zahlungsinformationen

Das Add-On Customer Self Care bietet den Endkunden die Möglichkeit seine Rechnungs- und Zahlungsinformationen, wie Abrechnungsperioden, Zahlungsarten oder präferierte Währung zu verwalten.

True False True
Anzeige der Kaufhistorie

Mittels der Anzeige der Kaufhistorie kann ein Kunde einsehen, welche Käufe, sprich Pay-per-Click Transaktion oder Abonnements, er in der Vergangenheit getätigt hat. Darüber hinaus sieht der Kunde über welche laufenden Verträge er verfügt.

True False True
IBS
Identity
IBS
Payment
IBS Identity
& Payment
Add-On Customer Care Management
Kundensuche

Das Customer Care Modul bietet den Agenten eine grafische Oberfläche zur einfachen Durchführung der Kundensuche, z.Bsp. anhand des Namens oder der E-Mailadresse.

True False True
Sperren / Entsperren von Accounts

Ein Customer Care Agent erhält mittels dieser Funktionalität die Möglichkeit Kundenaccounts für jeden weiteren Zugriff zu sperren bzw. zu entsperren, sollte dieser beispielsweise durch mehrfache Falscheingabe des Passworts gesperrt sein.

True False True
De-Registrierung / Löschen von Accounts

Neben dem Sperren und Entsperren bietet die IBS manuelles de-registrieren von Diensten und die Löschung von Accounts.

True False True
Nutzung des Customer-Self-Care-Moduls im Namen des Kunden

Diese Funktionalität ermöglicht es dem Agenten im Namen des Nutzers in dessen Customer Self Care Ansicht zu springen, um dort ggf. Stammdatenänderungen vorzunehmen.Nutzer und Agent haben somit die gleiche Sicht auf die Masken.

True False True
CCM-Agenten-Rechte, um im Namen des Kunden Dienste zu verwalten

Ein beliebiger Dienst kann als weiterer CCM Dienst markiert werden und ermöglicht so, dass Ihre CCM-Agenten automatisch ebenfalls auf diesen Dienst zugreifen dürfen.

True False True
Integration mit bestehender CCM-Software

Mit dieser Funktion besteht die Möglichkeit, ein bereits bestehendes Customer Care System mittels Link zu integrieren.

True False True
Anlegen einer Vorgangshistorie

Jeder Kundenkontakt kann mithilfe einer konfigurierbaren Vorgangshistorie festgehalten werden. Sowohl Eingangskanal als auch Vorgangskategorien können beliebig definiert werden.

True False True
IBS
Identity
IBS
Payment
IBS Identity
& Payment
Add-On Reporting-Modul
Standardreports für eine Vielzahl von Themen

Das Reporting-Modul bietet für eine Vielzahl von Themen eine grafische Aufbereitung für die schnelle Einsicht in die Entwicklung der Dienste innerhalb der IBS. Dies sind beispielsweise Nutzerzahlen, Registrierungen, Logins, Abonnements, Umsätze & Verkäufe oder Erlöse durch Abonnements.

True False True
Alle Grafiken zum Drucken & Exportieren

Die generierten Grafiken können einfach ausgedruckt oder nach Excel exportiert werden.

True False True
IBS
Identity
IBS
Payment
IBS Identity
& Payment
Add-On Data-Self-Service Modul
Dienste-spezifischer Export aller relevanten Daten

Das Data Self Service Modul bietet dem Dienstbetreiber eine komfortable Möglichkeit, alle Rohdaten seines Dienstes zu exportieren, um sie danach in einem Datawarehouse oder in einem Kampagnenmanagementsystem weiterzuverarbeiten.

True False True
Verschiedene Export-Formate (.CSV, .JSON, .XML)

Der Datenexport ist in den Formaten .csv, .json, .xml möglich.

True False True
Export-Historie

Die Exporthistorie zeigt den Datenexporter auf einen Blick, welche Daten er zuletzt exportiert hat und gibt Auskunft über den Status der aktuellen Exporte.

True False True
Download als passwortgeschützte ZIP-Datei

Aus Sicherheitsgründen werden die Dateien in ein passwortgeschütztes zip gepackt und zum Download angeboten. Das Passwort ist nur dem Exporter zugänglich.

True False True
Export-Berechtigungen pro Dienst frei zuteilbar

Die Exportberechtigung können pro Dienst festgelegt werden, so dass Exporter auch auf die Daten des ihm zugeordneten Dienstes zugreifen kann.

True False True